Neue Behandlungen der chronischen lymphatischen Leukämie 2021



Artikel zuletzt aktualisiert am 4/1/2021


Was ist chronische lymphatische Leukämie (CLL)?

Die chronische lymphatische Leukämie (CLL) ist eine langsam wachsende Erkrankung, bei der sich zu viele unreife Lymphozyten (weiße Blutkörperchen, das sind Zellen des Immunsystems des Körpers) vor allem im Blut und Knochenmark befinden.

Manchmal, in späteren Stadien der Krankheit, werden Krebszellen in den Lymphknoten gefunden und die Krankheit wird kleines lymphatisches Lymphom genannt. Eine Leukämie ist eine Krebsart, die sich in blutbildendem Gewebe, wie dem Knochenmark, entwickelt. Es handelt sich um eine Erkrankung, bei der keine Knoten oder Tumore entstehen, sondern die durch die massenhafte Produktion von abnormen und unreifen Blutzellen gekennzeichnet ist. Bei der akuten Leukämie vermehren sich die unreifen Blutzellen schnell, während sich die Zellen bei der chronischen Leukämie normaler entwickeln, so dass die Krankheit länger braucht, um auszubrechen.1


Welche neuen Behandlungsmöglichkeiten gibt es für die Chronische Lymphatische Leukämie (CLL)?

Es gibt mehrere Medikamente für die chronische lymphatische Leukämie (CLL), die zugelassen wurden. Hier sind einige der neuesten Behandlungen für chronische lymphatische Leukämie (CLL):


Calquence (Acalabrutinib)4,5

Calquence (Acalabrutinib) ist ein Kinase-Inhibitor, der für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) indiziert ist. Calquence (Acalabrutinib) kann allein (Monotherapie) bei Patienten mit CLL angewendet werden, die bereits zuvor behandelt wurden, und allein oder in Kombination mit Obinutuzumab bei Patienten, die nicht zuvor behandelt wurden.

Am 21. November 2019 hat die Food and Drug Administration (FDA) in den USA Acalabrutinib (Calquence; AstraZeneca) als Erst- oder Folgetherapie für erwachsene Patienten mit chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) oder kleinem lymphatischem Lymphom (SLL) zugelassen.

Am 9. November 2020 hat die Europäische Arzneimittelagentur (EMA), Europäische Union für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit chronischer lymphatischer Leukämie (CLL).


Imbruvica (Ibrutinib)6

Imbruvica (Ibrutinib) ist ein Bruton-Tyrosinkinase (BTK)-Inhibitor der ersten Klasse, der zur Behandlung von Erwachsenen mit: Mantelzell-Lymphom (MCL), die mindestens eine vorherige Behandlung erhalten haben. Chronischer lymphatischer Leukämie (CLL)/kleinem lymphatischem Lymphom (SLL).

Am 21. April 2020 erteilte die Food and Drug Administration (FDA), USA, die Zulassung für Imbruvica (Ibrutinib) in Kombination mit Rituximab für die Behandlung von zuvor unbehandelten Patienten mit chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) oder kleinem lymphatischem Lymphom (SLL). Diese Zulassung ist die elfte FDA-Zulassung für Imbruvica (Ibrutinib) seit der Erstzulassung im Jahr 2013 und die sechste für CLL, die häufigste Form von Leukämie bei Erwachsenen.


Venclyxto/Venclexta (Venetoclax)7,

Venclexta/Venclyxto (Venetoclax) ist ein B-Zell-Lymphom-2 (BCL-2)-Inhibitor (Chemotherapie), der als Monotherapie zur Behandlung von Patienten mit chronischer lymphatischer Leukämie (CLL), mit oder ohne 17p-Deletion, indiziert ist, die mindestens eine vorherige Therapie erhalten haben.

Venclexta/Venclyxto (Venetoclax) wurde zugelassen von:

  • Food and Drug Administration (FDA), USA: 11. April 2016, für die Behandlung von Patienten mit CLL oder kleinem lymphatischem Lymphom (SLL) mit oder ohne 17p-Deletion, die mindestens eine vorherige Therapie erhalten haben.
  • European Medical Agency (EMA), Europäische Union, 5. Dezember 2016 für die Behandlung von CLL bei Vorliegen einer 17p-Deletion oder TP53-Mutation bei erwachsenen Patienten, die für einen B-Zell-Rezeptor-Signalweg-Inhibitor ungeeignet sind oder bei denen dieser versagt hat, sowie für die Behandlung von CLL bei Fehlen einer 17p-Deletion oder TP53-Mutation bei erwachsenen Patienten, bei denen sowohl eine Chemoimmuntherapie als auch ein B-Zell-Rezeptor-Signalweg-Inhibitor versagt haben.
  • Therapeutic Goods Administration (TGA), Australien, 5. Januar 2017, in Kombination mit Rituximab, zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit CLL, die mindestens eine vorherige Therapie erhalten haben. Als Monotherapie ist es indiziert für die Behandlung von Patienten mit rezidivierter oder refraktärer CLL mit 17p-Deletion oder Patienten mit rezidivierter oder refraktärer CLL, für die es keine anderen geeigneten Behandlungsoptionen gibt.
  • Health Canada, September 2016, in Kombination mit Rituximab, zur Behandlung von Patienten mit CLL, die mindestens eine vorherige Therapie erhalten haben. Als Monotherapie ist es indiziert für die Behandlung von Patienten mit CLL mit 17p-Deletion, die mindestens eine Vortherapie erhalten haben, oder von Patienten mit CLL ohne die 17p-Deletion, die mindestens eine Vortherapie erhalten haben und für die es keine anderen verfügbaren Behandlungsoptionen gibt.
  • MedSafe, Neuseeland, 2. November 2017 in Kombination mit Rituximab, zur Behandlung von Patienten mit CLL, die mindestens eine vorherige Therapie erhalten haben. Als Monotherapie ist es indiziert für die Behandlung von Patienten mit CLL mit rezidivierter oder refraktärer CLL mit 17p-Deletion oder mit rezidivierter oder refraktärer CLL, für die es keine anderen geeigneten Behandlungsmöglichkeiten gibt.

Wenn Sie versuchen, Zugang zu einer Behandlung für chronische lymphatische Leukämie (CLL) zu erhalten, die außerhalb Ihres Wohnsitzlandes zugelassen ist, können wir Ihnen möglicherweise mit Hilfe Ihres behandelnden Arztes helfen, Zugang zu erhalten. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die Medikamente, bei deren Zugang wir Ihnen helfen können, und deren Preis:



Warum sollten Sie die Behandlung der Chronischen Lymphatischen Leukämie (CLL) mit TheSocialMedwork in Anspruch nehmen?

TheSocialMedwork ist in Den Haag beim niederländischen Gesundheitsministerium (Registrierungsnummer 6730 BEM) als unabhängiger Arzneimittelvermittler registriert. Wir haben Patienten aus über 85 Ländern geholfen, Zugang zu Tausenden von Medikamenten zu erhalten. Mit einer Verschreibung Ihres behandelnden Arztes können Sie sich darauf verlassen, dass unser Expertenteam Sie sicher und legal zu einem neuen Medikament für CLL führt. Wenn Sie oder jemand, den Sie kennen, Zugang zu einem Medikament suchen, das dort, wo sie leben, noch nicht zugelassen ist, können wir Sie unterstützen. https://thesocialmedwork.com/contact-us Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.


Referenzen:

  1. Nhs.uk
  2. Astrazeneca.de
  3. Astrazeneca.de
  4. Globenewswire.com
  5. Calquence (Acalabrutinib)- Thesocialmedwork.com
  6. Imbruvica (Ibrutinib) - Thesocialmedwork.com
  7. Venclyxtob (vynclyxta/venetoclax) - Thesocialmedwork.com

Haftungsausschluss: Dieser Artikel ist nicht dazu gedacht, die Behandlung durch Ihren behandelnden Arzt zu beeinflussen oder zu beeinträchtigen. Bitte nehmen Sie keine Änderungen an Ihrer Behandlung vor, ohne vorher Ihren behandelnden Arzt zu konsultieren. Dieser Artikel ist nicht dazu gedacht, Krankheiten zu diagnostizieren oder zu behandeln oder Behandlungsmöglichkeiten zu beeinflussen. TheSocialMedwork stellt die Informationen auf dieser Seite mit größtmöglicher Sorgfalt zusammen und aktualisiert sie. TheSocialMedwork übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen.